Dialogforum

2. Dialogforum im Landkreis Forchheim

Mit dem 1. Dialogforum im Rahmen der „Initiative Bildungsregionen in Bayern“ im Landkreis Forchheim am 03.12.12  und der Installierung der Arbeitsgruppen wurde der Gestaltungsprozess im Landkreis Forchheim fortgesetzt.

Die Arbeitsgruppen haben sich seitdem  mit der Situation und den Herausforderungen im Landkreis Forchheim beschäftigt und daraus Ideen, Projekte, Anstöße, Handlungsfelder und Kooperationen entwickelt.

Im 2. Dialogforum am 15.07.13 mit etwa 180 Teilnehmern wurden die erzielten Zwischenergebnisse der Arbeitsgruppen (Konzepte) vorgestellt, ein einhelliges Votum für die Bewerbung im Rahmen der Initiative Bildungsregionen abgegeben und der Dialog fortgesetzt.
Das Dialogforum wurde durch musikalische Beiträge der Band des Sonderpädagogischen Förderzentrums und durch ein Chor-Kooperationsprojekt der 4. Klasse der Anna-Grundschule mit einer 5. Klasse des Herdergymnasiums umrahmt von Musikern der gastgebenden Schule stimmungsvoll eingerahmt.


mehr Bilder vom 2. Dialogforum



Weiterentwicklung der Bildungsregion Landkreis Forchheim;
1. Dialogforum mit breiter Beteiligung durchgeführt
   
 
Der Landkreis Forchheim befindet sich bereits seit einigen Jahren in einem konstruktiven Prozess und – wie aktuelle Vergleichsstudien zeigen – auch auf einem erfolgreichen Weg hin zu einer Lokalen Bildungslandschaft und damit auch zu einer attraktiven Lebensregion für seine Bürger.  

Aufbauend auf diesen Erfahrungen beteiligt sich der Landkreis an der „Initiative Bildungsregionen“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.  

Der Landkreis Forchheim nimmt damit auch einen der wichtigsten „Schlüssel“ in die Hand, um die Herausforderungen der Zukunft (Bildungsqualität, demografische Entwicklung, wirtschaftliche Entwicklung etc.) zu meistern.  

In einem dialogorientierten Prozess und der Vernetzung aller interessierter Akteuren aus Schule, Kommunen, Wirtschaft, Elternschaft, Verbänden und Institutionen sollen Ziele, Modelle und ggf. auch bereits einige Projekte für die Weiterentwicklung des Landkreises zu einer anerkannten Bildungsregion formuliert bzw. verwirklicht werden.  

Eine Bildungsregion beruht nach dem Modell des Kultusministeriums auf fünf Säulen:
  • Übergänge organisieren und begleiten
  • Schulische und außerschulische Bildungsangebote und Bildungsträger vernetzen – Schulen in der Region öffnen
  • Kein Talent darf verloren gehen – Jungen Menschen in besonderen Lebenslagen helfen
  • Bürgergesellschaft stärken und entwickeln – Beitrag von Jugendhilfe einschließlich Jugendarbeit, Ganztagsangeboten und generationenübergreifendem Dialog
  • Herausforderungen des demografischen Wandels annehmen    

Die Auftaktveranstaltung des 1. Dialogforum“ hat am 03.12.12 in der neuen Aula des Herder-Gymnasiums in Forchheim stattgefunden. Rund 200 Teilnehmer sind der Einladung hierzu gefolgt.  

Dem musikalischen Auftakt durch das Saxophon-Quintett des Herder-Gymnasium und der Begrüßung durch die Direktorin, Frau OStD Rall-Weiß folgten Grußworte des Regierungspräsidenten Wilhelm Wenning, der u.a. feststellte, dass „der Landkreis Forchheim im Bereich der Bildung bereits engagiert und vorbildlich vorangehe“.  

Das Konzept der Bildungsregion stellte Ministerialrat Butz vom Kultusministerium vor; Dr. Neubauer erläuterte das 5-Säulen Modell.  

Landrat Reinhardt Glauber zeigte in seinem Beitrag die Entwicklungsprozesse, die bestehenden Kooperationen und Vernetzungen sowie das Engagement der Beteiligten im Landkreis Forchheim auf, die zu messbaren und signifikanten Erfolgen geführt haben.  

Nach einem Imbiss für die Teilnehmer, der mit Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Q 12 angeboten werden konnte, bearbeiteten die Teilnehmer in 10 angebotenen Arbeitskreisen die Themenfelder.  

Die Ergebnisse und Ideen der Arbeitskreise des 1. Dialogforums werden in den Arbeitskreisen weiter bearbeitet und sollen in (Handlungs-)Empfehlungen münden, die in die Bewerbung für das Qualitätssiegel „Bildungsregion“ einfließen.