Aktuelles


Aufruf Wettbewerb
"Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2018
Unsere Welt wird immer bunter, immer vielfältiger – und auch immer fragmentierter. Das gilt für den eigenen, persönlichen Bereich, wie auch für unsere moderne und schnelllebige Welt als Ganzes, mit ihrem immer dichteren Geflecht aus nationalen und internationalen Beziehungen in Europa und der Welt.

Gleichzeitig verspüren viele Menschen den Wunsch nach mehr Zusammenhalt, nach Konstanz und Verlässlichkeit. Sie wünschen sich neue, flexiblere Denkansätze und Arbeitsmodelle in Wirtschaft und Forschung, sinnstiftende Tätigkeiten im Beruf, mehr Solidarität und Gemeinschaft im täglichen Leben.
Welten verbinden – Zusammenhalt stärken.
100 Innovationen für Deutschland.
Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ prämiert 2018 Ideen und Projekte aus Deutschland, die Lebenswelten miteinander verbinden, die quer denken und Bekanntes auf den Prüfstand stellen, die dem Gemeinwohl dienen, ohne die Innovationskraft des Einzelnen zu vernachlässigen. Und die über Deutschland hinaus auch Signalwirkung entfalten können.

Bis zum
20. Februar 2018 können sich deutschlandweit Gründer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, Vereine, Initiativen, Privatpersonen und viele mehr unter www.ausgezeichnete-orte.de bewerben. 

Unseren Trailer zum Aufruf können Sie sich unter folgendem Link ansehen:
www.youtube.com/watch?v=jhPLK7-_DoA&feature=youtu.be. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Wettbewerbsflyer.


Ute E. Weiland
Geschäftsführerin „Deutschland – Land der Ideen“  



Integrationskurse für Migranten

 
Hier können die Teilnehmer ihre Deutschkenntnisse verbessern, und lernen auch wichtige Bestandteile der deutschen Kultur kennen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Integartionskurse (Sprachkurse) in Forchheim



Hier geht es zum Flyer (pdf)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Lebenshilfe,

 

therapeutische Angebote und berufliche Bildung haben in unserem Arbeitsalltag einen hohen Stellenwert. Für die Einrichtung und Ausstattung dieser Bereiche, sowie für entsprechende Hilfsmittel haben wir die "Aktion Lisa" ins Leben gerufen. Die Aktion begleitet die Modernisierung der Hauptwerkstatt, welche im Jahr 2018 beginnt. Die Finanzierung der Baumaßnahmen ist zwar durch die öffentliche Hand und uns selbst bereits gesichert, die genannten Zusatzeinrichtungen, die den behinderten Mitarbeitern in Sachen Förderung, Bildung und Gesundheit zugute kommen werden, allerdings nicht. Deshalb bitten wir um Ihre Hilfe. Zum Spendenkonto und Online-Spendenformular 

 

Selbst kein Geld übrig?

Wenn Sie selbst kein Geld übrig haben, können Sie auch beim nächsten Geburtstag oder Jubiläum sammeln: Die Gäste könnten eine Spende mitbringen statt eines Geschenks. Auch Einnahmen von einer Veranstaltung, Betriebsfeier oder einem Basar können der Aktion Lisa zugute kommen. Wir unterstützen Sie hierbei mit verschiedenen Materialien, vom Banner für Ihre Homepage bis zum Poster, welches Sie ausdrucken, selbstredend aber auch bei uns anfordern können. Alle Materialien dazu sind gemeinfrei und dürfen von jedem im Sinne der Aktion Lisa benutzt werden. Zu den Materialien der Aktion Lisa

 

Charity-Shopping beim Bildungsspender

Wenn Sie auf die Geburtstagsgeschenke auch nicht verzichten möchten, gibt es noch eine weitere Möglichkeit unsere Aktion zu unterstützen: Sie machen aus jedem Einkauf eine gute Tat - ohne einen Cent extra zu bezahlen. Über das "Bildungsspender"-Profil kommen Sie zu über 1700 Online-Shops und bis zu 30 Prozent Ihres Einkaufswertes gehen an unsere Aktion Lisa. Werkstätten beim Bildungsspender

 

Was zählt, ist die Solidarität

Wir danken für Ihre Unterstützung herzlich und freuen uns über einige Spenden, die bereits eingegangen sind. Dabei kommt es nicht darauf an, wie viel jemand geben kann. "Was zählt, ist die Solidarität mit Menschen, die es im Leben etwas schwerer haben", sagt dazu Vorsitzender Hermann Ulm (siehe Anhang). Lisas Helfer  


Hier geht es zum Flyer (pdf)

Internetplattform
Familienbildung im Landkreis Forchheim
 jetzt online!




 

Kinder-Uni Bamberg

Im Wintersemester 2017/2018 hat die Kinder-Uni Bamberg wieder spannende Vorlesungen geplant. Schon seit 2003 präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jedes Jahr Themen aus ihren Forschungsgebieten in Vorlesungen, die sie speziell für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren halten.

Dieses Semester haben wir ein breites Spektrum an Themen geplant, vom Martinstag über Schach am Computer bis hin zu sprechenden Fischen.

Hier geht es zur Homepage

 

 

„Projektideen leisten aktiven Beitrag zum Schutz unserer Umwelt“

 

Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratuliert bayerischen Schülerinnen und Schülern zu Auszeichnungen beim BundesUmweltWettbewerb 2017

 

MÜNCHEN. Mit ihrem Projekt „Wandel im Ötztal – wie reagieren die Menschen auf den Klimawandel?“ waren die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Ritter-Wirnt-Realschule Gräfenberg beim 27. BundesUmweltWettbewerb (BUW) erfolgreich und können sich über einen von fünf Hauptpreisen freuen. Mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurden:

Florian Baader, Stephan Le und Matthias Weirich vom Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching für ihr Projekt „Stand-Bye!“,
Felix Leon Braun vom Friedrich-Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg für sein Projekt „Das lebende Biosiegel – Flechten der Gattung Xanthoria als Bioindikator im Obstbau“,
Samuel Hirmer von der Gustav-von-Schlör-Schule Weiden für sein Projekt „Varroa Sensitive Hygiene“,
sowie Felix Geiß, Timo Krelle, Raphael Kunert, Tyrees Retzlaff und Max Vaupel vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Regensburg für ihr Projekt „Warum und wie müssen Gipskartonplatten ersetzt werden: Green Building mit FMC“.

Hier können Sie den ganzen Bericht lesen.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Pressemitteilung 354/2017


Hier können Sie die Broschüre herunterladen